Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.

Das BBR sucht für das Referat Z5 „Justitiariat, Interne Revision“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren eine/n:

Volljuristin / Volljuristen (w/m/d)
als Justitiar/-in

Der Dienstort ist Bonn.
Kennziffer 214-21

Aufgabengebiet

Die Zentralabteilung nimmt die klassischen Aufgaben einer Verwaltung wahr. Dazu gehören neben Personal und Haushalt auch Planungs- und Organisationsaufgaben, der innere Dienst, die Innenrevision und das Justitiariat. Die Zentralabteilung versteht sich als Dienstleister für alle Fachabteilungen und stellt die notwendigen Ressourcen für die erfolgreiche Arbeit im BBR bereit.

Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet im Referat Z5:

  • Sie sind zuständig für die juristische Beratung auf allen Rechtsgebieten, führen außergerichtliche und gerichtliche Rechtsstreitigkeiten und nehmen Gerichtstermine wahr.
  • Sie arbeiten mit externen Rechtsberatern zusammen.
  • Sie sind zuständig für die Erstellung, Überarbeitung und Anpassung von Konzepten, Dokumenten, Arbeitshilfen sowie Schulungsunterlagen und bearbeiten Dienstaufsichtsbeschwerden, Petitionen und Strafanzeigen.
  • Sie prüfen Regress- und Schadensersatzansprüche und machen diese für das BBR geltend.
  • Sie fertigen gutachterliche Stellungnahmen an und sind mit Vertragsprüfungen sowie Vertragsgestaltung betraut.
  • Sie prüfen die Rechtsförmlichkeit von Entwürfen u.a. von Dienstvereinbarungen, Geschäftsordnung, Leitfäden und Hausanordnungen.
  • Sie analysieren notwendige Maßnahmen und Prozesse zur praxisnahen Umsetzung der Anforderungen des neuen Datenschutzrechts im BBR und setzen diese in enger Abstimmung mit der behördlichen Datenschutzbeauftragten um (Datenschutzmanagementsysteme, Datenschutz­folgeabschätzungen, Meldesysteme bei Datenschutzvorfällen, System zur zeitnahen Erfüllung von Informationspflichten etc.).  
  • Sie beraten die Fachverantwortlichen zu allen Fragen des aktuellen Datenschutzrechts sowie zur Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO und dem BDSG.

Anforderungen

Vorausgesetzt werden

  • zwei juristische Staatsexamina mit mindestens einer Gesamtpunktzahl beider Staatsexamina von zusammen 13 Punkten
  • eine selbstständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Genauigkeit und Sorgfalt
  • eine schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität und Belastbarkeit sowie ein gewandtes und sicheres Auftreten
  • ein engagiertes, kompetentes und teamorientiertes Verhalten sowie Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen nach Berlin

Wünschenswert sind

  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise im Bereich einer Zentralabteilung bzw. Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet des Datenschutzrechts bzw. bei der praktischen Umsetzung von Maßnahmen mit datenschutzrechtlichem Bezug
  • Freude an der Arbeit in interdisziplinären Teams
  • Verständnis für (IT-)technische Zusammenhänge
  • gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office- und SAP-Anwendungen sowie im Geschäfts­prozessmanagement
  • gute Kenntnisse in Englisch sowie einer weiteren Fremdsprache

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist eine Sicherheitsüberprüfung „Ü2“ nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen

Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVEntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Unser Angebot
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und
    engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Infor­mationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.
Besondere Hinweise

Die Ausschreibung richtet sich gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG ausschließlich an Bewerberinnen und Bewerber, die nicht bereits zuvor in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zum Arbeitgeber Bundesrepublik Deutschland gestanden haben.

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsverfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 30.06.2021 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=687450

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschlusszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Herr Güßgen zur Verfügung (Tel.-Nr. 0228-99401-8500).

Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Cotta (Tel.-Nr. 0228-99401-1564).